News

Unsere Top-Themen

In dieser Rubrik erfahren Sie in regelmäßigen Abständen die neusten Trends aus Fitness & Lifestyle.

Immer sportwissenschaftlich kritisch beleuchtet, werden neue Produkte, neue Spieletrends und Outdooraktivitäten und vieles mehr vorgestellt. Sie haben vielleicht sogar eine Frage zum Thema Sportartikel, EMS, Vibrationstraining, Sport im Alter, Sport und Schlafentzug oder oder oder...

Dann nehmen Sie einfach Kontakt über das Kontaktformular auf und wir versuchen unser Bestes Ihren Wissensdurst zu stillen.


Radio Berg Beitrag zur Eissauna® vom 09.01.2018

Radio Berg Logo

Sendedatum: 09.01.2018

Firmenfitness benefits4you

Steuerfreie Fitness für gesunde und fitte Mitarbeiter!

Mithilfe unseres Partners benefits4you bieten wir ab sofort sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber diverse Vorteile für Firmenfitnessprogamme an.
Mehr Informationen.

Basische Ernährung

Gesund, basisch und eiweißreich – wie Sportler sich optimal ernähren

Viele Menschen haben heute mit chronischer Übersäuerung zu kämpfen. Der Grund dafür liegt einerseits in zunehmendem Stress im Alltag, andererseits in der modernen Ernährungsweise, die vorrangig aus Dingen besteht, die im Körper für Säureentstehung sorgen. Die typischen Symptome einer solchen sich langsam entwickelnden Übersäuerung sind vor allem für die sportliche Leistungsfähigkeit bedrohlich – denn zu ihnen zählen Immunschwäche, verringerte Belastbarkeit und sogar Muskelprobleme. Da vor allem eiweißreiche Nahrung als säurebildend gilt, sind Sportler in ganz besonderem Maße von der Problematik betroffen.

Übersäuerung erkennen

Eine Übersäuerung entsteht, wenn Stoffwechselsäuren nicht mehr ausreichend vom Organismus abgepuffert beziehungsweise ausgeglichen werden können. Diese Säuren bilden sich, wenn Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch, Ei und Milchprodukte verstoffwechselt werden. Zum Ausgleich greift der Körper auf Mineralien- und Basendepots im Körper zu, um den pH-Wert in den Körperflüssigkeiten im Bereich von 7,36 bis 7,44 zu halten. Wird jedoch zu viel Säure gebildet und die Basendepots nicht ausreichend aufgefüllt, lässt sich dies nicht mehr ausgleichen und der pH-Wert kippt in ein saures Milieu ab. Hektik und Stress verstärken den Übersäuerungseffekt.

Wie sich erkennen lässt, ob man selbst von dem Problem einer Übersäuerung betroffen ist, wird auf Seiten wie saeure-basen-ratgeber.de ausführlich beschrieben.

Übersäuerung bekämpfen und gleichzeitig eiweißreich ernähren

Als erster Schritt im Kampf gegen die Übersäuerung empfiehlt sich eine Basenkur. Dabei werden ausschließlich basische Lebensmittel auf den Speiseplan gesetzt, die idealerweise schonend zubereitet werden sollten. Dazu gehören: Obst, Gemüse, Kräuter, Pilze, Kartoffeln, Walnüsse und Salat. Auch pH-neutral verarbeitete Lebensmittel sind im Rahmen der Basenkur erlaubt – das Repertoire erweitert sich deshalb um Hirse, Buchweizen, Vollkornprodukte, Sojaprodukte und Naturreis.

Die wenigsten dieser Nahrungsmittel enthalten allerdings große Anteile des von Sportlern in hohem Maße benötigten Eiweißes. Deshalb sollte langfristig eine Ernährungsweise angestrebt werden, die zu 80 Prozent aus basenbildenden Lebensmitteln besteht und zu 20 Prozent aus eiweißreicher Kost wie Fleisch, Fisch, Milchprodukten oder Ei. Um die eigene Bilanz optimal zu halten, sollten Sportler gleichzeitig auf Genussmittel wie Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol oder Süßes verzichten. Mit einer solchen Ernährungsweise lässt sich die Übersäuerung mit ihren schwerwiegenden, leistungsbeschränkenden Symptomen beheben – und dennoch eine ausreichende Versorgung des Sportler-Organismus mit Proteinen sicherstellen.

Um sich langfristig gesund und leistungsfördernd zu ernähren, sollten Sportler vor allem auf pflanzliche Kost setzen. Denn diese ist überwiegend basisch und sorgt dafür, dass chronische Übersäuerung bekämpft wird. Dennoch sollte die tägliche Nahrung zu 20 Prozent aus eiweißreicher, säurebildender Kost bestehen.

Mud Master - Unsere Hero`s

Unsere Helden aus Weeze
Get Adobe Flash player

Am 17.05.2014 11.30 Uhr war es nun soweit. Neun tapfere Active Body Gladiatoren warfen sich in die Schlacht um Ruhm, Ehre und vor allem viel Spaß in den 18 Kilometer langen Hindernislauf in Weeze. Für alle war es das erste Event dieser Art und wird vielen lange in Erinnerung bleiben. Nach etwas mehr als zwei Stunden wurden 31 Hindernisse überwunden. Jeder musste über sich hinaus wachsen, Ängste überwinden und kräftig auf die Zähne beißen.

Active Body wird im nächsten Jahr wieder dabei sein und an die tollen Leistungen von diesem Jahr anknüpfen. Auch wenn die Vorbereitungen auf den Mud Master 2014 zum Teil sehr unterschiedlich waren, hat das wöchentliche Bootcamp mit unterschiedlichsten Anforderungen an Kraft, Koordination und Schnelligkeit eine gute Grundlage für dieses tolle Ergebnis gelegt.

An dieser Stelle ein großes Dankschön an alle Teilnehmer für diesen tollen Tag und auch vielen Dank für die tollen Aufnahmen unseres Kamerateams von plenamedia TV und den Veranstaltern von Mud Master. In kürze folgt noch ein Video mit tollen Impressionen, das Ihr natürlich auf der Homepage von Active Body finden werdet.

Ab dem 08.03.2014 startet das neue Bootcamp

Sie suchen ein Sportangebot mit einer besonderen Herausforderung? Das neue Outdoorsportprogramm von Active Body startet am 08.03.2014 mit einem ganz besonderen Angebot. Gruppentraining in der freien Natur zur Verbesserung der Ausdauer, der Muskelkraft und der Beweglichkeit mit einer extra Portion Motivation machen das Bootcamp aus. Das Highlight nach 10 Wochen Bootcamp, stellt die Teilnahme am Mud Master Lauf am 17.05.2014 in Weeze dar. Unterschiedliche Streckenlängen für Anfänger als auch Fortgeschrittene Sportler sind möglich. Da das Bootcamp an diversen Standorten rund um Bergisch Gladbach statt finden wird, erhalten Sie per Email detaillierte Informationen zum Trainingsablauf bei erfolgter Anmeldung zum Bootcamp.

active & coaching - Angsttraining für Dein Leben

In Kooperation mit Frau Eichler von Hypnose & Coaching Köln, besteht ab dem 05.07.2013 die Möglichkeit an einem Kurs zur Angstbewältigung teil zu nehmen. Angst gehört schon seit Urzeiten zu unseren wichtigsten Schutzfaktoren. Problematisch wird die Angst dann, wenn sie grundlos oder im Verhältnis zur "angenommenen" Gefahr unverhältnismäßig hoch ist.

Unter behandlungsbedürftigen Ängsten leiden in Deutschland im Lauf eines Jahres ca. 14 Prozent der Bevölkerung.

Angst ist fast immer ein Resultat von einer Einschätzung die für den Betroffenen als gefährlich empfunden wird. Diese irrationale Angst ist dann mit dem typischen Angstkreislauf verbunden:

Angstkreislauf
 

Ziel

Ziel dieser 10 Tage Kombitrainingseinheiten soll es sein, Strategien und effektive Alternativen bzgl. des problematisch empfundenen Verhaltens zu entwickeln.

 

Ablauf

Im ersten Teil einer Trainingseinheit setzen wir uns mit Maßnahmen zur Verhaltensänderung und der Schaffung einer größtmöglichen inneren Sicherheit auseinander.

Der zweite Teil einer Trainingseinheit ist dann der körperlichen Fitness vorbehalten. In psychosomatischen und psychiatrischen Kliniken ist die Sporttherapie längst ein fester Bestandteil des Gesamtbehandlungsprogramms geworden.

Dem eigenen Körper wieder vertrauen und Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit entwickeln, wird im zweiten Teil der Trainingseinheit im Vordergrund stehen.

Achtung:

Dieses Training ersetzt keine psychotherapeutische oder ärztliche Behandlung, kann allerdings unterstützend eingesetzt werden. Die typischen Angstsymptome können auch anderen Krankheitsbildern zugeordnet werden, deshalb ist ein ärztliches Check-up Bedingung für eine Teilnahme.

Bei weiteren Fragen oder zur Kursanmeldung bitte das Formular ausfüllen. Sie erhalten schnellst möglich unsere Antwort.

Ab dem 15.06.2013 startet das neue Kursprogramm bei Active Body

Ab dem 15.06.2013 gibt es neue Kursangebote bei Active Body. Im Kleingruppentraining können, je nach Kurs, 6 bis 8 Teilnehmer mit Voranmeldung an den Kursen teilnehmen. Alle Kurse dauern zwischen 45 und 60 Minuten und werden von peppig motivierender Musik begleitet.

Spannung, Abwechslung und viel Spaß erwartet euch mit unserer Power-Trainerin Sandra bei den Kursen "Box Fit", "Dance Fit" und "Body Pump". Ebenso neu im Programm ist die Step-Aerobic. Unsere Trainerin Janett bringt selbst dem größten Bewegungsmuffel alle Schritte in nahezu spielerischer Art bei. Die Verbesserung der Ausdauer, der allgemeinen Fitness und Beweglichkeit stehen im Mittelpunkt aller Kurse. Nähere Informationen zu den Kursen und das Anmeldeformular findet Ihr weiter unten.

Die Step-Aerobic findet ab dem 22.06.2013 jeden Samstag um 09.30 Uhr statt. Alle weiteren Termine der anderen Kurse findet Ihr bei den jeweiligen Kursbeschreibungen.

Unsere Angebot im Überblick

Box dich fit in den Sommer!
  • Kurzbeschreibung: Sehr motivierendes Powertraining , das gleichermassen kräftigend als auch Herz-Kreislaufanregend wirkt. Kurz gesagt: Ihr wollt schwitzen? Das könnt ihr haben!
  • Dauer der Einheit: 45 min
  • Teilnehmeranzahl: max. 6
  • Teilnahmevoraussetzungen: Grundausdauer vorhanden, keine massiven Kniegelenksbeschwerden, kein massives Übergewicht und/oder Bluthochdruck, kleine Hüpfer und Sprünge möglich
  • Inhalte: Bewegungsabläufe aus dem Kampfsport, kräftgende Übungen wie Kniebeugen und Ausfallschritte, einfache Schrittfolgen zu motivierender Power-Musik.
  • Termine: 15.06.2013
  • Beginn: 09.30 Uhr
Dance Fit – Heiße Rhythmen bringen dich so richtig in Form!
  • Kurzbeschreibung: Sommer-Sonne-Strandfeeling, heiße Rhythmen und viel Spaß an der Bewegung! Tanzen und Turnen wir uns zur Bikinifigur.
  • Dauer der Einheit: 45 min
  • Teilnehmeranzahl: max. 8
  • Teilnahmevoraussetzungen: keine
  • Inhalte: Schritte aus diversen Tänzen (von Salsa bis Mambo), gepaart mit Spannungsübungen für die Tiefenmuskulatur.
  • Termine: 13.07.2013
  • Beginn: 09.30 Uhr
Body Pump - Straffes Bindegewebe, knackiger Po und tolle Figur!
  • Kurzbeschreibung: Kraftausdauertraining für große und kleine Muskelgruppen, gefolgt von ausgiebigem Beweglichkeitstraining. Lasst Euch überraschen! Training mal ganz anders!
  • Dauer der Einheit: 45 min
  • Teilnehmeranzahl: max. 6
  • Teilnahmevoraussetzungen: keine massiven Kniebeschwerden
  • Inhalte: Bewegungsabläufe aus dem Kampfsport, kräftgende Übungen wie Kniebeugen und Ausfallschritte, einfache Schrittfolgen zu motivierender Power-Musik.
  • Termine: 24.08.2013
  • Beginn: 09.30 Uhr
Step Aerobic – Step up your Body!
  • Kurzbeschreibung: Fetzige Musik und tolle Choreografien verbessern deine Ausdauer, die Koordination und deine Kraft. Du hast lust auf Bewegung mit Tempo und Dynamik, dann ist das Step-Aerobic Training genau das richtige für dich.
  • Teilnehmeranzahl: max. 6
  • Teilnahmevoraussetzungen: Bitte feste Sportschuhe und Trainingskleidung, mitbringen. Handtücher und Getränke werden zur Verfügung gestellt.
  • Termine: Ab dem 22.06.2013 wöchentlich jeden Mittwoch
  • Beginn: 19.30 Uhr

Jetzt neu ab dem 27.04.2013: Nature-Fitness-Parcours

Ab dem 27.04.2013 startet Active Body das Outdoor Sportprogramm mit dem Nature-Fitness-Parcours. Eine bunte Mischung aus Lauftraining, gymnastischen Übungen, Funktionelles Training und Beweglichkeitstraining verbessern die Ausdauer und steigern das Wohlbefinden. Wer jetzt noch schnell in Form kommen will, bevor die Bikini- und Badesaison beginnt, ist beim Nature-Fitness-Parcours genau richtig. Eine Trainingseinheit dauert zwischen 60 und 90 Minuten und ist sowohl für Anfänger, als auch für ambitionierte Sportler geeignet. Trainiert wird immer in Kleingruppen von maximal 4 Teilnehmern mit Voranmeldung.

Für Trainingsbeginner startet der Nature-Fitness-Parcours ab dem 27.04.2013 jeden Samstag 08.00 Uhr, für ambitionierte und leistungsorientierte 12 Uhr. Die Gruppe für Breiten- und Freizeitsportler startet jeden Freitag 11.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz beim Kombibad in Paffrath. Für einen pünktlichen Trainingsbeginn sollten Sie 5 bis 10 Minuten vorher beim Treffpunkt erscheinen!

Eine 5 er Karte ist bereits ab 13,80 € pro Einheit erhältlich.

Benötigen Sie Unterstützung?
Telefon 02202 - 927 77 41 oder E-Mail info@active-body-gl.de

Wir freuen uns auf Sie! Termin vereinbaren